Überspringen zu Hauptinhalt
MEWA

MEWA

Berufskleidung MEWA Dynamic Construct

Handwerkerinnen passend einkleiden

Schwechat, 8. April 2019: Malerinnen, Installateurinnen, Elektrikerinnen, Kfz-Mechanikerinen: Immer mehr Frauen arbeiten in bislang von Männern dominierten Handwerksberufen. Laut der Wirtschaftskammer Österreich waren im Jahr 2017 etwa ein Drittel der Lehrlinge in technischen Lehrberufen Mädchen. Doch bei der Arbeitskleidung sind Frauen oft noch immer im Nachteil. In vielen Betrieben müssen sie bei Jacke, Hose oder Schuhen zu Männer- oder Unisex-Modellen greifen.

Perfekten Komfort und Sicherheit in allen Arbeitssituationen bietet Frauen jedoch nur eine auf die weibliche Anatomie zugeschnittene Arbeitskleidung. „Berufskleidung für Frauen muss anders ge- schnitten sein als Herrenmodelle, damit sie ihre Funktion erfüllen kann und in jeder Situation an- genehm zu tragen ist“, bestätigt Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer bei MEWA Österreich.

Die Passform ist nicht nur ausschlaggebend für Komfort und Beweglichkeit, sie ist auch ein wichti- ger Faktor für mehr Sicherheit. Sind Unisex-Hose oder -Jacke der Trägerin etwa zu lang oder zu weit, trägt sich das Outfit nicht nur unbequem, es kann auch zum Sicherheitsrisiko werden. „Frau- en, die täglich acht Stunden im Beruf ihren Mann stehen müssen, brauchen Outfits, die ihren An- forderungen an den Tragekomfort ebenso gerecht werden wie der Funktion und dem Einsatzge- biet. Nur dann können sie sicher und produktiv arbeiten“, sagt Bernd Feketeföldi.

Das Gleiche gilt für Arbeitsschuhe: Handwerkerinnen etwa, die auf einer Baustelle arbeiten, sind nur dann trittsicher, wenn die Schuhe perfekt und bequem sitzen. Herrenschuhe passen in der Regel nicht zu den meist schmaleren Frauenfüßen, sind unbequem und werden womöglich gar nicht erst getragen. Nur allzu häufig müssen Frauen jedoch auf diese zurückgreifen, beispielsweise bei den in vielen Bereichen vorgeschriebenen Sicherheitsschuhen der Klasse S3. Die Alternative sind feminine, auf Damenleisten angefertigte S3-Sicherheitsschuhe. Auf die weibliche Fußform perfekt abgestimmt, sorgen sie für Komfort, bieten Sicherheit und sind zudem noch in modernen Ausführungen zu haben. Deshalb bietet MEWA seinen Kunden auch Arbeitsschutzartikel wie Si- cherheitsschuhe, die speziell für Frauen geeignet sind, ergänzend zum Kauf an.

 

„Wir haben erkannt, dass für Frauen im Arbeitsalltag auf dem Bau und im Betrieb eine perfekt sit- zende Arbeitskleidung wichtig ist und daher die Bundjacken und -hosen der Damenkollektion MEWA Dynamic entwickelt“, berichtet Bernd Feketeföldi. Das feminine Outfit bietet Bewegungs- freiheit und funktionale Details. Schlaufen nehmen das Werkzeug auf, Taschen bieten Stauraum für Kleinteile. Das modische Design erinnert an trendige Outdoor-Kleidung. Betriebe können nun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gleichen Look ausstatten und von einem einheitlichen Fir- menauftritt profitieren. Auch die Damen-Arbeitskleidung bietet MEWA im gewohnten Full-Service an: Dieser umfasst das Waschen und Pflegen, Holen und Bringen sowie die Reparatur der Klei- dung. Übrigens lohnt es sich, bei der Analyse und Planung der Mitarbeiter-Outfits auch die Frauen zu beteiligen. Denn sie wissen am besten, welche Anforderungen sie an ihre Kleidung stellen. Wer hierbei Unterstützung braucht, findet sie bei Textildienstleistern wie MEWA.

Die MEWA DYNAMIC ® CONSTRUCT Bundjacke: anpassungsfähiger Alleskönner, inspiriert vom Outdoorbereich.
Egal ob in poppyrot, meerblau oder nougat: Bei der MEWA DYNAMIC® CONSTRUCT Kollektion können Sie zwischen verschiedensten Farben wählen.

 

 

 

 

Berufskleidung für Frauen von MEWA: Betriebe können nun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gleichen Look ausstatten und von einem einheitlichen Firmenauftritt profitieren. (Fotos: MEWA)

Arbeitskleidung bietet MEWA im Full-Service an: Dieser umfasst das Waschen und Pflegen, Holen und Bringen sowie die Reparatur der Kleidung.

 

MEWA Textil-Management

MEWA versorgt Unternehmen europaweit von 44 Standorten aus mit Berufs- und Schutzkleidung, Putztü- chern, Ölauffang- und Fußmatten sowie Teilereinigern im Full-Service. Ergänzend können Artikel im MEWA Markenkatalog für Arbeitsschutz bestellt werden. Etwa 5.200 Mitarbeiter betreuen rund 184.000 Kunden aus Industrie, Handel, Handwerk und Gastronomie. 2017 erzielte die MEWA Gruppe einen Umsatz von 672 Millionen Euro. Gegründet 1908, ist MEWA heute führend im Segment Textil-Management. Im November 2013 kam MEWA unter die Top 3 des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte / Dienstleistungen“. 2019 wurde das Unternehmen vom Verlag Deutsche Standards zum vierten Mal als „Marke des Jahrhunderts“ und 2015 zum zweiten Mal als „Weltmarktführer“ ausge- zeichnet. 2019 wurde MEWA Österreich bereits zum dritten Mal in Folge als Business Superbrands ausge- zeichnet.

 

MEWA Textil-Management im Film: https://www.mewa.at/newsroom/alle-videos

MEWA auf Twitter folgen: twitter.com/mewa_at

  www.facebook.com/MEWADienstleistung


www.instagram.com/mewakarriere

Kontakt für Presseanfragen:

CAT Communications
A-2340 Mödling, Demelgasse 21-23
Mobil: +43/664/503 77 67, Catrin Meyringer
catrin.meyringer@catcom.at

An den Anfang scrollen