Überspringen zu Hauptinhalt
MEWA Warnschutzkleidung

MEWA

Sicher und sichtbar arbeiten mit Warnschutzkleidung von MEWA

Schwechat, 22. November 2021 – Der Herbst ist da und damit dunklere und trübe Tage. Für alle, die nun tagsüber oder nachts im Freien arbeiten, ist Warnschutzkleidung unerlässlich. Der Textildienstleister MEWA bietet hochsichtbare Kleidung, die zuverlässig schützt und die Norm ISO 20471 erfüllt. Die verschiedenen hochwertigen Kollektionen bieten zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und sind ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse der Träger abgestimmt.

Autofahrer kennen die Situation: Wie aus dem Nichts taucht der Fußgänger plötzlich in der regnerischen Nacht am Straßenrand auf. Der Grund für die späte Wahrnehmung ist oft dunkle Kleidung. Warnschutzkleidung macht sichtbar: „Die Reflexstreifen mit fluoreszierendem Gelb oder Orange-Rot sorgen dafür, dass schon von weitem zu erkennen ist: Achtung! Hier bewegt sich ein Mensch. Das nehmen wir intuitiv wahr, wenn Reflexstreifen auf Ärmeln, im Rumpfbereich und an den Hosenbeinen uns die Form ˒Mensch˓ signalisieren“, erklärt Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer bei MEWA Österreich.

Optimale Sichtbarkeit an dunkleren Tagen

Die ISO 20471 definiert im Detail Anforderungen an Kleidung für Menschen, die bei ihrer Arbeit in Punkto Sichtbarkeit und Erkennbarkeit einem hohen Risiko ausgesetzt sind, z. B. bei Straßenarbeiten, der Müllabfuhr, Rettungseinsätzen oder an Eisenbahngeleisen. Das Tragen von Warnschutzkleidung nach ISO 20471 ist für sie verpflichtend. „Zu den dort definierten Kriterien gehören die 360 Grad-Erkennbarkeit und die Definition von Retroreflektion in Qualität und Quantität, die zurückkommt. Dafür sorgen u. a. die Reflexstreifen“, so Bernd Feketeföldi und spricht ein Folgeproblem an: „Bei schwerer körperlicher Arbeit wird die Kleidung stark beansprucht und auch verschmutzt. Das kann bedeuten: Ich bin nicht mehr sichtbar.“

Full-Service-System mit Funktionsprüfung

Neben der Verschmutzung kann auch falsches Waschen die Retroreflexion vermindern. Regelmäßige Kontrollen der Warnkleidung sind daher lebenswichtig. Bei MEWA sind eine fachgerechte Pflege und Funktionsprüfung für Warnschutzkleidung Teil der Dienstleistung. „Wir bieten zertifizierte Warnschutzkleidung ausschließlich im Full-Service-System an. So haben alle, die wir einkleiden, mehrere Ausstattungen griffbereit im Schrank. Wir holen die verschmutze Kleidung zu vereinbarten Zeiten ab, sie wird professionell gewaschen und ­ falls nötig – repariert. Auch die Funktionskontrolle ist inkludiert“, berichtet Bernd Feketeföldi. „Warnschutzkleidung, die unsere Betriebe nach dem Pflegeprozess verlässt, ist sicher.“

Vier zertifizierte Kollektionen

Das Sortiment von MEWA umfasst verschiedene zertifizierte Kollektionen. So zum Beispiel MEWA Dynamic Reflect für alle, die auf der Suche nach hochsichtbarer Warnkleidung mit maximaler Bewegungsfreiheit und Flexibilität sind. Die Hi-Vis-Linie mit spezieller Warnschutzkleidung garantiert jederzeit und bei allen Lichtverhältnissen optimale Sicherheit. Auch die Multiwear-Wetterschutzkleidung mit Signalisierung sorgt dafür, dass die Mitarbeitenden perfekt geschützt und gut sichtbar sind. Und schließlich gibt es noch Outdoor Reflect, eine schöne Ergänzung der beliebten Outdoor-Kollektion mit bequemer, atmungsaktiver und schützender Warnschutzkleidung.

Sicherheit und Komfort gehen Hand in Hand

Gute Warnschutzkleidung verbindet Sicherheit und Qualität mit Strapazierfähigkeit und Tragekomfort. Die Shirts und Hosen von MEWA passen sich jeder Bewegung perfekt an. Die Kleidung behindert nicht bei Beuge- und Streckbewegungen. Jacken, Westen und Hosen sind außerdem mit Taschen und Schlaufen ausgestattet, sodass Werkzeuge und andere notwendige Dinge immer in Reichweite sind. Denn nur wer sich in seinem hochsichtbaren Outfit wohl fühlt, wird es auch konsequent tragen.

MEWA Textil-Management

MEWA stellt seit 1908 Betriebstextilien im Full-Service zur Verfügung und gilt damit als Pionier des Textilsharings. Heute versorgt MEWA europaweit von 45 Standorten aus Unternehmen mit Berufs- und Schutzkleidung, Putztüchern, Ölauffangmatten und Fußmatten – inklusive Pflege, Instandhaltung, Lagerhaltung, Logistik. Ergänzend können Arbeitsschutzartikel bestellt werden. Rund 5.700 Mitarbeitende betreuen rund 190.000 Kunden aus Industrie, Handel, Handwerk und Gastronomie. 2020 erzielte MEWA einen Umsatz von 745 Millionen Euro und ist damit führend im Segment Textil-Management. Für sein Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und verantwortungsvolles Handeln sowie für seine Markenführung und Innovationskraft wurde das Unternehmen vielfach ausgezeichnet. MEWA Österreich erhielt für 2020/21 bereits zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung „Business Superbrand“. Die Tageszeitung Kurier zeichnete MEWA Österreich 2021 erneut als „Nachhaltiges Unternehmen“ aus.

MEWA Textil-Management im Film: www.mewa.de/newsroom/alle-videos
MEWA auf Twitter folgen: twitter.com/mewa_at
www.facebook.com/MEWADienstleistung
www.instagram.com/mewatextilmanagement

Kontakt für Presseanfragen:
CAT Communications
A-2340 Mödling, Demelgasse 21-23
Mobil: +43 664 503 77 67, Catrin Meyringer
catrin.meyringer@catcom.at

An den Anfang scrollen